Logo

Ringen
ErsteNiederlage der Saison für Neckarweihingen

Ludwigsburg. In der Verbandsliga Württemberg haben die Ringer des KSV Neckarweihingen gegen die KG Wurmlingen/Tuttlingen die erste Saisonniederlage hinnehmen müssen.

Die KSV-Riege um das Trainerduo Tim Schmidt und Edgar Thomas musste sich knapp mit 12:15 geschlagen geben. Zum Auftakt feierte KSV-Talent Felix Fecher (57 kg/F) Mustafa Gentrit in der vierten Minute beim Stand von 16:0 einen Schultersieg. Nur aufgrund der höheren Wertung des ehemaligen deutschen Spitzenringers Marc Buschle musste sich Radu Hohberg (130 kg/GR) nach sechs Minuten beim Stand von 2:2 geschlagen geben. Przemyslaw Maczak (98 kg/F) bog gegen Marco Carcea in den Schlusssekunden einen 2:3-Rückstand in einen 6:3-Punktsieg um. Zur Pause führten die Neckarweihinger mit 10:4. KSV-Neuzugang Andranik Ovsepian (80 kg/F) siegte gegen Shtegtar Vrajolli souverän mit 7:0. Vor dem letzten Duell lagen die Gastgeber mit 12:14 im Hintertreffen: Benedikt Glock (75 kg/GR) unterlag aber gegen Andrija Ivanovic mit 3:5.

Einen 28:8-Kantersieg feierte Landesligist RSV Benningen gegen AB Aichhalden II. Achim Vollmer (130 kg/GR), Pascal Probst (98 kg/F), Philipp Reichert (66 kg/F), Arkadiusz Gucik (71 kg/GR), Marcel Flick (80 kg/F), Patryk Goluchowski (75 kg/F) und Henry Kluge (75 kg/GR) holten die Punkte für den RSV. (rai)