Logo

Hallenhockey

HC Ludwigsburg nutzt seine Chancen nicht

Hockeyclub Ludwigsburg holt in der 2. Bundesliga aus zwei Spielen am Wochenende zwei Punkte

Manuel Baitis (links) setzt sich durch. Foto: Baumann
Manuel Baitis (links) setzt sich durch. Foto: Baumann

Ludwigsburg. Der HC Ludwigsburg blieb am Wochenende ohne Sieg in der 2. Hallenhockey-Bundesliga: Am Samstag musste sich der HCL beim TuS Obermenzing mit einem 5:5 (2:2) begnügen, gestern rettete der Aufstiegskandidat beim 3:3 (1:1) gegen den Rüsselsheimer RK am Ende einen Punkt.

„Ganz können wir mit dem Unentschieden natürlich nicht zufrieden sein“, meinte HCL-Torjäger Manuel Baitis gestern direkt nach dem Schlusspfiff, „wir hatten genug Torchancen, die wir aber nicht genutzt haben – am Ende müssen wir froh über das 3:3 sein.“

Ludwigsburgs Trainer Marc Haller bleibt trotz zweier Remis zuversichtlich: „Wir haben viele Hausaufgaben, vor allem im läuferischen Bereich“ Gestern retteten die dezimierten Ludwigsburger nach einer Zeitstrafe gegen Raphael Schmidt in Unterzahl in letzter Sekunde den Zähler bei einer Strafecke der Gäste. Der HCL kam in einer wieder begrenzt mit Zuschauern gefüllten Alleenhalle im ersten Viertel durch das Tor von Matthias Schurig zum Führungstreffer, kassierte jedoch vor der Pause noch das 1:1. Direkt nach Wiederbeginn bereitete Matthias Schurig das 2:1 von Michael Josek dann durch eine geschickte Drehung vor, doch im Gegenzug glichen die Rüsselsheimer sofort wieder aus. Lange machten sich die Ludwigsburgs dann das Leben mit vielen Abspielfehlern und Passungenauigkeiten selbst schwer. HCL-Torhüter Leo Fili hielt sein Team in mit starken Paraden im Spiel. In der Schlussphase gingen die Gäste in Führung. Hanel vergab noch die Riesenchance zum Ausgleich. Doch Topstürmer Baitis rettete mit einer Direktabnahme noch den einen Zähler.

Am Samstag musste Haller in München auf den an der Schulter lädierten David Hanel verzichten. „Wir hatten eine lange Anreise und waren müden“, konstatierte Chefcoach Haller, „das Ergebnis entspricht dem Spielverlauf.“

HCL: Fili, Fischer – S. Schmidt (2), R. Schmidt (1), Bauer (1), L. Schurig, Seifert, Vogt, Bachmann, Brönnimann, M. Schurig (1), Mayer, Baitis (1), Bleibaum (1), Hanel, Josek (1).

Autor: