Logo

Hockey

HCL setzt auf Hallers Erfahrung

Mit Marc Haller übernimmt beim HC Ludwigsburg ein erfahrener Hockey-Fachmann die erste Herrenmannschaft. Einige seiner Spieler kennt er bereits aus der Vergangenheit.

350_0900_31924_BAU_20170328_JR_110.jpg
Foto: Baumann

Ludwigsburg.. Der HC Ludwigsburg hat für die Zukunft die Weichen gestellt: Im Sommer wird der Schwenninger Marc Haller den bisherigen Trainer Daniel Weißer als Chefcoach der Ludwigsburger Hockey-Männer ablösen. „Die Hockeyfamilie ist ja nicht so groß“, sagt Haller, „der Kontakt zu den Ludwigsburgern war so in den vergangenen Jahren immer schon da.“ Ab August wechselt der 53-Jährige jetzt komplett vom württembergischen Dauerrivalen HTC Stuttgarter Kickers ins Lager der „Rothemden“ in die Barockstadt.

Es ist für den aktuellen sportlichen Leiter der weiblichen Kickers-Teams auch ein Wechsel zurück zu den männlichen Akteuren: Der Schwenninger, der nun in Ostfildern lebt, war zuvor 14 Jahre lang als Landestrainer des Hockey-Verbands Baden-Württemberg im Einsatz. „In dieser Zeit habe ich viele aktuelle Zweitligaspieler des HCL schon als Jugendliche im Landeskader betreut, Michi Josek, Severin und Raphael Schmid etwa – oder auch Jonas Fischer.“ Gerade die als vorbildlich geltende Nachwuchsarbeit auf dem Fuchshof sieht er als große Chance, vielleicht auch einmal in der Feldsaison in der 1.Bundesliga mitmischen zu können. „Ziele sollte man sich ja setzen“, erklärt Haller, „die schon in der ersten Mannschaft integrierten Nachwuchskräfte haben viel Qualität, in naher Zukunft kommen da sogar noch etliche weitere Youngster aus jüngeren Jahrgängen hinzu.“

Neuer Trainer des HC Ludwigsburg hat beachtliche Vita vorzuweisen

Haller agierte einst selbst beim HTC Stuttgarter Kickers als Erstligaakteur auf dem Hockeyfeld. Der ausgewiesene Experte war als Trainer auch international schon aktiv: Die DHB-Juniorinnen führte er 2014 zur Vize-Europameisterschaft, bei den Weltmeisterschaften 2016 schaffte er mit der weiblichen Jugend-Nationalmannschaft in Chile den fünften Platz. Trotz seiner Tätigkeit mit weiblichen Teams zuletzt ist Haller die außergewöhnliche Stimmung bei den Männern in der ersten Hallenbundesliga in Ludwigsburg nicht entgangen. „In der Halle muss das Ziel sein, wieder in die 1. Liga zu kommen“, gibt der neue Chefcoach die Richtung vor, „um wieder diese tolle Atmosphäre in der Alleenhalle zu haben.“

Am Donnerstagabend hat sich Haller seinem zukünftigen Team als angehender Übungsleiter vorgestellt, Ende April sollte dann eigentlich die Gelegenheit bestehen, seine neuen Schützlinge in Wettkampfsituationen beobachten zu können. Doch noch gibt es einige Fragezeichen hinter der Aufstiegsrunde auf dem Feld für die erste Liga, die gleichzeitig auch die Abschiedsrunde für den langjährigen Erfolgscoach Weißer sein soll. Verbindlich ist jedoch beim HC Ludwigsburg schon jetzt, wer das Vorzeigeteam ab dem Sommer übernehmen wird: der erfahrene Hockey-Fachmann Marc Haller.

Autor: