Logo

Volleyball

Kraftakt der Volleyballer in Konstanz

MTV dreht 0:2-Satzrückstand in 3:2-Sieg – Gebrauchter Tag für das Frauenteam

Ludwigsburg. Die erste Frauen- und Männermannschaft des MTV Ludwigsburg reiste in Richtung Bodensee zum gemeinsamen Auswärtsspiel beim USC Konstanz. Die Drittliga-Männer drehten einen 0:2-Rückstand in einen 3:2-Sieg, die Regionalliga-Frauen unterlagen dem starken Tabellenführer mit 0:3.

In den ersten beiden Sätzen fanden die MTV-Männer kein Mittel gegen die souverän auftretenden Konstanzer. Block und Feldabwehr waren nicht auf die hoch abschlagenden Gegner eingestellt. Auch die eigenen Angriffe zeigten nur selten direkte Wirkung und waren stellenweise zu verhalten. Mit 20:25 und 21:25 musste man die beiden Sätze verdient an den USC abgeben.

In Satz drei zahlten sich kleine Korrekturen an Block und Zuspiel aus, so dass sich endlich ein Match auf Augenhöhe einstellte. Über die Spielstände von 14:14 und 21:21 baute sich ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen bis in die Endphase des dritten Satzes auf, den der MTV dank seines Kampfeswillen mit 25:23 für sich entschied.

Mit präzisen Float-Aufschlägen setzte der MTV den Gegner in der Annahme unter Druck und beschränkte damit dessen Zuspieloptionen. Deutlich sicherte sich der MTV Durchgang vier mit 25:16.

Die Motivation für den fünften Satz war kaum zu überbieten. Die Ludwigsburger setzten sich bis zum Seitenwechsel mit 8:6 leicht ab und entschieden die Partie bis zum erfolgreichen Matchball zum 15:11 wfür sich.

Die MTV-Ladies traten sehr verunsichert auf. Trotz einer starken und konstanten Annahme reichten sowohl die Angriffe als auch die Abwehr in den meisten Fällen nicht aus, um den Gegner unter Druck zu setzen und somitsetzte sich das Team des USC Konstanz sklar mit 3:0 (25:20, 25:15, 25:18) durch. (red)