Logo

Ironman

Kreis-Triathleten gehen auf Hawaii an ihre Grenzen

An ihre Grenzen gingen beim Ironman auf Hawaii zwei Triathleten aus dem Kreis Ludwigsburg. Fabian Knobelspies (Team Sillahopp/SV Ludwigsburg) und David Albert (Team Sillahopp Murr) gehörten zu den 1667 Männern, die sich für den Kultwettbewerb auf der Insel im Pazifik qualifiziert hatten.

Ludwigsburg. Knobelspies kämpfte zäh und überquerte nach 9:05:04 Stunden als 124. die Ziellinie. In der Altersklasse 30-34 wurde er 32. von 185 Startern. Das Schwimmen im Ozean bewältigte er in 56:45 Minuten. Für die 180 Kilometer auf dem Rad benötigte er 4:45 Stunden und den abschließenden Marathon spulte er bei großer Hitze in 3:15 herunter. Mit seiner Gesamtzeit knüpfte der Ludwigsburger bei extremen Bedingungen an seine Leistungen auf der Triathlon-Langstrecke an.

David Albert (Schwimmen 1:11 Stunden; Rad 4:59; Laufen 3:43) kam in 10:00:47 Stunden auf Rang 679 im Feld der Ausdauerspezialisten. Obwohl ihn beim Laufen Krämpfe plagten, sicherte sich auch der 30-jährige Marbacher die Finishermedaille. (ewa)