Logo

MTV fährt den nächsten Sieg ein

Ludwigsburger Oberliga-Turner setzen sich gegen TSG Backnang II durch

350_0900_15610_COSPTurnen.jpg
Robert Fuchs. Archivfoto: Baumann

Ludwigsburg. Der MTV Ludwigsburg hat in der Turn-Oberliga den nächsten Erfolg gefeiert. Am Samstag setzte sich die Mannschaft von Trainer Martin Hecht bei der TSG Backnang II mit 36:28-Scorepunkten durch. Dabei gewann der MTV lediglich zwei Geräte.

Rückkehr nach Kreuzbandriss

Am Boden (6:7) und Pauschenpferd (3:4) mussten sich der MTV den Hausherren knapp mit einem Scorepunkt geschlagen geben. Zwei der drei Scorepunkte am Pauschenpferd erturnte Philipp Straub, der nur neun Wochen nach seiner Kreuzbandriss-OP sein Comeback gab. „Er ist seit zwei Wochen im Training und hat sich gut gefühlt“, erklärt Hecht die schnelle Rückkehr des Mannschaftsführers.

Dafür musste Hecht auf dessen Bruder Marcel Straub und Luca Pollin, der auf einem internationalen Vergleichswettkampf turnte, verzichten. An den Ringen zeigten die Gäste dann ihre Stärke und gewannen das Gerät deutlich mit 12:3-Scorepunkten. Robert Fuchs (5), Jonathan Kriegelstein (4) und Ralf Schober (3) punkteten für den MTV.

Am Sprung kam Sebastian Schreiner mit dem Anlauf nicht zurecht und konnte nur einen Überschlag springen, verlor sein Duell um 1,60 Punkte. Fuchs und Maximilian Lang sprangen ein und sicherten den Ludwigsburgern jeweils zwei Scorepunkte. Kriegelstein musste sich knapp geschlagen. Am Reck brachten Simon Alt, Lang (beide 4 Scorepunkte) und Schreiner (3 Scorepunkte) den Sieg nach Hause. Nach dem Osterwochenende kommt es in Ludwigsburg zum Duell mit dem punktgleichen Team aus Straubenhardt. In diesem Wettkampf entscheidet sich, wer als Tabellenerster am Ligafinale antritt.

Einen wahren Krimi lieferten sich der MTV II und die TSG Backnang III in der Bezirksliga Nord. Erst nach der letzten Wertung stand Ludwigsburg als Sieger fest. Beim 282,65:282,50-Sieg nach Wertungspunkten lagen winzige 0,15 Punkte zwischen den beiden Teams. Durch den Sieg nimmt die Mannschaft sicher am Ligafinale teil, letzter Gegner der regulären Runde ist Tabellenschlusslicht TG Ingersheim/Sersheim.

Die TG verlor am Sonntag vor heimischem Publikum gegen den Tabellenführer MTV Stuttgart klar mit 252,40:268,00 Punkten. Die WKG Murr/Erdmannhausen verlor beim TSV Waldenbuch zwar mit 278,65:268,35 Punkten, konnte aber sowohl den Sprung als auch den Barren gewinnen. Für Murr/Erdmannhausen war es der letzte Wettkampf der Saison, als Tabellenvorletzter wurde das Ziel Nichtabstieg erreicht.