Logo

MTV-Karateka chancenlos

In Dubai gehen die Ludwigsburger Kämpfer bei der WM leer aus

Ludwigsburg. Nichts zu holen für die Karatekämpfer des MTV Ludwigsburg bei der Weltmeisterschaft der Senioren in Dubai. Konstantinos Papastergios schied in der Gewichtskategorie über 84 kg gegen den Amerikaner und Olympiateilnehmer Irr Brian (0:1) in der ersten Runde aus.

Anna Miggou verlor ebenfalls in der ersten Runde ihren Kampf in der Kategorie bis 61kg mit 0:5 gegen die Japanerin Sarara Shimada. WM-Debütant Tim Steiner (bis 67 Kilogramm) hatte in Runde eins mit 0:4 gegen den Weltranglistenneunten und Chilenen Camilo Velozo das Nachsehen. Das Männer-Team um Papastergios schied in der zweiten Runde gegen Nordmazedonien mit 1:3 aus.

„Wir sind noch ein junges Team, uns fehlt noch ein wenig die Erfahrung. Ich bin mir sicher, dass unsere Zeit kommen wird“, sagt Konstantinos Papastergios nach den Wettkämpfen in der Wüstenstadt.

Während Anna Miggou chancenlos von Beginn gegen die bewegliche Japanerin Shimada blieb, bot mehr Spannung der Kampf zwischen Papastergios und den Amerikaner Irr Brian: der Ludwigsburger drückte seinen Gegner beim Stand von 0:0 in die Ecke und versuchte den Olympiateilnehmer von Tokio durch einen Schlag mit der hinteren Hand am Kopf zu treffen. Doch der erfahrene Amerikaner duckte sich und konterte mit einen treffsicheren Faustschlag in den Bauch von Papastergios.

Mit dem deutschen Männerteam qualifizierte Papastergios wegen der höheren Trefferzahl gegen Zypern (2:2) für Runde zwei, mussten allerdings gegen Nordmazedonien mit 1:3 die Segel streichen.

Autor: