Logo

Volleyball

MTV Ludwigsburg rutscht aus der Spitzengruppe

Den Volleyballern des MTV Ludwigsburg geht im Endspurt um Punkte in der Regionalliga die Luft aus. Beim Tabellenführer Mads Ostalb haben die Ludwigsburger mit 0:3 verloren und bei der Bundesligareserve des TV Rottenburg mit 1:3.

Ludwigsburg. „Wir haben gegen Mads leider immer dann viele Fehler gemacht, wenn wir auf Tuchfühlung waren“, sagte Coach Stefan Krejci zum Auftritt seiner Schlagmänner in der Mutlanger Heidehalle. Während die Gäste aus der Barockstadt immer wieder mit den vergebenen Chancen haderten und an der überragenden Feldabwehr der Gastgeber verzweifelten, agierten die Gastgeber nahezu fehlerlos und nutzten jede sich bietende Chance.

Das darauffolgende Auswärtsspiel beim abstiegsbedrohten TV Rottenburg war dann ein Spiegelbild der bisherigen Ludwigsburger Saison. „Wir haben einen sehr guten, einen guten, einen schlechten und einen sehr schlechten Satz gespielt“, zeigte sich Krejci enttäuscht.

In der Tat wäre nach dem 18:25-Verlust des ersten Satzes mehr drin gewesen für die Barockstädter. Sie sicherten sich den zweiten Durchgang mit 25:17 und mussten sich im dritten, trotz eines Satzballes, nur äußerst unglücklich mit 25:27 geschlagen geben.

Der Widerstand der Ludwigsburger Gäste war damit aber gebrochen, die Gastgeber sicherten sich auch den vierten Durchgang – deutlich mit 25:14.

MTV: Ballat, Gerdt, Haußmann, Heermann, Kern, Pauli, Petridis, Schaible, Stanimirovic, Thumm, Vogel, Wieland, Ziegler. (red)