Logo

Volleyball

MTV-Männer chancenlos

Ludwigsburg unterliegt Blankenloch in der 3. Liga Süd mit 0:3 – Frauen schlagen Mannheim

Enttäuscht: MTV-Coach Frank Racky.Foto: Baumann
Enttäuscht: MTV-Coach Frank Racky. Foto: Baumann

Ludwigsburg. Die Drittliga-Volleyballer des MTV Ludwigsburg haben ihr Heimspiel gegen die TSG Blankenloch mit 3:0 verloren. Besser lief es für die Frauen des MTV in der Regionalliga, die mit 3:1 gegen die VSG Mannheim DJK/MVC siegten.

Im ersten Satz starteten die MTV-Männer von Frank Racky zögerlich. Permanent lief Ludwigsburg einem Rückstand hinterher. Mit 25:19 ging der Satz an den Gegner. Deutlich besser verlief Satz zwei. Ein erhöhter Aufschlagdruck der Gastgeber brachte die Annahme der Gegner ins Wanken. Die Barockstädter führten konstant (15:11 und 17:15). Doch gegen Ende des Satzes wurde die Führung verspielt und der Satz ging mit 23:25 verloren.

Im dritten Durchgang fand der MTV ebenfalls kaum Mittel, um den badischen Gästen Paroli zu bieten. Den Satz gewann ebenfalls Blankenloch mit 25:19.

Die letzten zwei Niederlagen gegen die zwei besten Mannschaften der Tabelle sind aus Sicht des MTV verschmerzbar. Doch in den letzten vier Spielen der Saison geht es nun gegen die direkte Konkurrenz und um den Klassenverbleib.

Starke zweite Spielhälfte

Die Ludwigsburgerinnen hatten dagegen weniger Probleme. Druckvolle Angriffe, insbesondere über die Mitte ließen die MTV-Mädels meist die Oberhand behalten und somit ging der erste Satz mit 25:18 nach Ludwigsburg. Im zweiten Durchgang musste der Regionalligist aber den Ausgleich hinnehmen. Trotzdem ließen sich die Gastgeberinnen nicht unterkriegen. Ein starker dritter und vierter Satz mit konstanter Annahme, druckvollen Aufschlägen und Durchhaltevermögen ließen den Mannheimerinnen keine Chance mehr. (red)