Logo

Ringen
Olympiasiegerin Rotter-Focken war auch schon im Kreis erfolgreich

Vorbild für viele Ringerinnen: Aline Rotter-Focken. Foto: Foto: Aaron Favila/dpa
Vorbild für viele Ringerinnen: Aline Rotter-Focken. Foto: Foto: Aaron Favila/dpa
Vor sechs Jahren war Aline Rotter-Focken gerade zum ersten Mal Weltmeisterin und zu Gast bei einem Turnier in Kirchheim. Unsere Sportredaktion nutzte diese Gelegenheit, um mit der Olympiasiegerin von Tokio zu sprechen und einen Blick auf das Frauenringen zu werfen. Der Bericht aus dem Jahr 2015: Ringen gilt als Männersport, vor allem in Württemberg. In der Kirchheimer Schulsporthalle zeigten nun fast 200 Schülerinnen und Frauen Ringsport auf hohem Niveau. Sogar die amtierende Weltmeisterin war bei den vom KSV Kirchheim organisierten offenen baden-württembergischen Meisterschaften dabei – als Ringerin und als Trainerin.