Logo

Leichtathletik

Steffen Hein beschert Salamander Silbermedaille

Die Nachwuchs-Leichtathleten aus dem Kreis maßen sich am Wochenende bei den deutschen U 20-Meisterschaften im Sindelfinger Glaspalast mit den Besten aus Deutschland. Steffen Hein vom SV Salamander Kornwestheim katapultierte sich im Weitsprung mit einem Satz von 7, 12 Meter auf den zweiten Platz.

350_0900_15176_COSPspor_hein.jpg
Weitenjäger Steffen Hein vom SV Salamander springt zu DM-Silber. Foto: Ralf Görlitz

Ludwigsburg. Ausnahmespringer Gianni Seeger vom TSV Gomaringen konnte Hein zwar nicht das Wasser reichen, seine persönliche Bestleistung von 7,12 m waren aber ein klares Zeichen, dass mit dem 18-Jährigen in diesem Sommer zu rechnen sein wird. Hein, zuvor mit 7,10 Metern an Position elf gelistet, steigerte sich nach einem missratenen zweiten Versuch im dritten auf 7,12 Meter und wurde mit DM-Silber belohnt. Mit 7,01 im fünften Versuch gelang ihm ein runder Abschluss des Wettkampfes.

Seeger sorgt für klare Verhältnisse

Der spätere Sieger Gianni Seeger sorgte gleich in der Auftaktrunde für klare Verhältnisse, als er bei 7,23 Metern landete. Ein Wert, den kein Mitbewerber im Laufe des 90-minütigen Wettkampfes mehr erreichte. Der Weitenjäger unterstrich seine Position als bester deutscher U 20-Weitspringer dieses Winters mit der Siegweite von 7,47 Meter im dritten Versuch. Björn-Ole Klehn (SC Preußen Münster), der sich im Vorjahr mit 7,62 Metern seinen ersten nationalen U 20-Meistertitel geholt hatte, kam im letzten Versuch noch auf 7,11 Meter, musste aber hinter Hein mit Rang drei zufrieden sein.

Im Glaspalast hatten auch die Nachwuchsathleten der LG Neckar-Enz die Gelegenheit sich auszuzeichnen. Mit persönlicher Bestleistung in der Halle zeigte sich Clemens Schober (Besigheim) über die 800 Meter. Unbeeindruckt lief er auf den vierten Platz in seinem Zeitlauf und wurde in 1:57,59 Minuten am Ende 13. Jonte Fischer (Gemmrigheim) lief in 1:58,95 Minuten auf Platz 15 und verpasste so sein ursprüngliches Ziel, das Finale, um rund zwei Sekunden. Die 4 x 200-m-Staffel in der Besetzung Michael Mahl, Schober, Fischer und Philipp Winkeler sprintete in 1:35,23 Minuten auf Platz 22 bei 34 Staffeln.

Über 800 Meter erlief sich Marie Weller (Bietigheim) in 2:16,95 Minuten einen respektablen 15. Platz. Melanie Böhm (Besigheim) wurde in ihrem Zwischenlauf über 400 Meter in 59,53 Sekunden Dritte, im Gesamtklassement reichte er für Platz 16 in der höheren Altersklasse.