Logo

Wasserball

SV Ludwigsburg startet mit Sieg in Bundesligasaison

Ludwigsburg. Mit zufriedenen Gesichtern verließen die Ludwigsburger Wasserballer das Becken, die Zuschauer im Stuttgarter Inselbad applaudierten: Dem SV Ludwigsburg ist gegen das junge Team der White Sharks Hannover ein 14:10-Sieg zum Bundesliga-Saisonstart gelungen. Marko Martinic (4 Tore), Timo van der Bosch (3) und Centerverteidiger Aleksa Manic (2) sorgten beim SVL für den Unterschied.

Spielertrainer Martinic hob die Leistung von Manic hervor, der nach einem Jahr Verletzungspause sein Bundesliga-Debüt gab: „Aleksa hat mich mit seinen physischen Fähigkeiten positiv überrascht.“ Manic selbst sagte: „Das Wichtigste ist, dass die Mannschaft gewonnen hat.“

Vor 60 Zuschauern lieferte der SVL in den ersten zwei Vierteln eine Gala-Vorstellung. Die SVL-Abwehr um Torwart Ivan Pisk war eine unüberwindbare Mauer für den Hannover-Angriff. Im Angriff zeigte sich der SVL nach den Pokal-Final-Four und den Euro-Cup als eingespieltes Team, das ein 7:2 mit in die Halbzeit nahm.

Passivität des SVL wird bestraft

Zu Beginn des dritten Viertels legte der SVL einen Konter nach Maß hin, den van der Bosch zum 8:2 nur einschieben musste. Nach einer 10:4-Führung bestraften Hannover-Spieler Luka Sekulic, Nikola Stankovic und Finn Grosse mit Toren aus der zweiten Reihe die Passivität der Ludwigsburger Abwehr. Im letzten Viertel hatte der SVL Glück, die Führung nicht zu verspielen und rettete das 14:10 über die Zeit. (bom)