Logo

Tischtennis

Talent Kaufmann schnappt sich den Titel bei den Frauen

340 Tischtennisspieler haben beim 16. Stadtwerke Bietigheim-Bissingen Cup des TTC Bietigheim-Bissingen der Hitze getrotzt und in ihren Altersklassen um den Sieg gespielt.

350_0900_16087_COSPKaufmann.jpg
Jung und talentiert: Annett Kaufmann hat in der Damenklasse A gewonnen, obwohl sie erst zehn Jahre alt ist.Archivfoto: Baumann

Ludwigsburg. „Es war ein ganz schöner Kraftakt – sowohl für die Spieler als auch für uns als Organisatoren“, fasst TTC-Vorstand Matthias Grünenwald den zweitägigen Stadtwerke Bietigheim-Bissingen Cup im Tischtennis zusammen. „Das Turnier litt unter den Temperaturen. Ich kam mir in der Halle wie in einem Gewächshaus vor“, ergänzt TTC-Spieler Michael Engelhardt, der sowohl samstags bei den Jungen U 21 als auch sonntags bei den Herren A im Einsatz war.

Die beiden Königsklassen, die Damen A und Herren A Konkurrenzen, brachten Annett Kaufmann vom gastgebenden TTC Bietigheim-Bissingen und Tom Mayer von der TSG Heilbronn als Sieger hervor. Die 10-jährige Bietigheimerin verwies dabei ihre Mannschaftskollegin Celine Henseling und Manuela Kreutz (SV Haimhausen, Bayern) auf die folgenden Plätze.

Mayer besiegte in einem dramatischen Finale den Ungarn Richard Lukacs vom SV Salamander Kornwestheim mit 13:11 im Entscheidungssatz. In den höchsten Spielklassen im Jugendbereich, gewann Larissa Ziegler vom TTF Kißlegg bei den Mädchen U 18 und Engelhardt bei den Jungen U 21. Ziegler feierte nach einem 3:1-Sieg gegen Jette Chatzidis den Turniersieg, während Engelhardt keinerlei Probleme mit Jan Kronich von der TTG Leonberg-Eltingen hatte.

In Summe wurden 25 Wettbewerbe ausgespielt. Für weitere Bietigheimer Siege sorgten Shelia Szalai bei den Mädchen U 10 durch einen 3:0 Finalsieg über ihre Mannschaftskollegin Jolina Leingang. Mateo de Frenne siegte für den TTC bei den Jungen U 14. Im Finale besiegte er Moritz Provoznik von der GSV Hemmingen in vier Sätzen.

Leon Lenischmidt schrammte bei den Jungen U 15 durch eine hauchdünne 2:3 Finalniederlage gegen Daniel Kern (SG Schorndorf) genauso knapp an einem Titelgewinn vorbei wie Helen Tian bei den Mädchen U 12, die Rebecca Merz von der TGV Eintracht Abstatt den Vortritt lassen musste.

Für ein Highlight sorgte Lennart Provoznik (GSV Hemmingen), der im Jungen U 13 Finale den hohen Favoriten Leon Lühne (SV Sillenbuch) in fünf packenden Sätzen bezwang.

„Am Ende waren es 340 Teilnehmer an beiden Tagen“, freut sich Grünenwald über die gestiegene Anmeldezahl. „Wir hatten allerdings samstags das Problem, dass das Turnier zu lange ging. Wir hatten die Anmeldezahlen unterschätzt. Daraus werden wir unsere Lehren ziehen müssen“ so Grünenwald dann auch selbstkritisch weiter. (mg)