Logo

Zum dritten Sieg reicht es nicht

Unentschieden für Benninger Oberliga-Ringer – Neckarweihinger Heimsieg

Benningen.. In der Oberliga Württemberg haben die Ringer des RSV Benningen den dritten Saisonsieg verpasst. Der KSV Neckarweihingen übernahm mit einem 26:10-Erfolg gegen TSVgg Münster die Tabellenspitze in der Verbandsliga. Gegen die KG Fachsenfeld/Dewangen verbuchte die RSV-Riege um Trainer Jens Barth am Ende ein 16:16-Unentschieden. „Fachsenfeld/Dewangen war der erwartet starke Gegner. Schade, dass es am Ende nicht gereicht hat, aber wir können auch mit dem Unentschieden gut leben“, lautete das Fazit des RSV-Trainers nach der packenden Begegnung gegen die Gäste von der Ostalb. Herausragender Ringer war Robin Beißinger, der einen 15:0-Überlegenheitssieg gegen Ralf Pfisterer verbuchte. Mit 5:1 Punkten belegen die Benninger in der Tabelle hinter der SG Weilimdorf (6:0 Punkte) den zweiten Platz.

RSV Benningen – KG Fachsenfeld/Dewangen 16:16. –130 kg (Griechisch-römisch): Vasilije Govedarica – Max Knobel 2:0 (Punktsieg 4:0); 61 kg (GR): Robin Reißinger – Ralf Pfisterer 4:0 (Überlegenheitssieg 15:0); 98 kg (Freistil): Maciej Balawender – Holger Fingerle 2:0 (PS 5:1); 66 kg (F): Philipp Reichert – Nico Weingart 2:0 (PS 5:1); 86 kg (GR): Fabio Sax – Mirco Minguzzi 0:4 (ÜS 2:17); 71 kg (GR): Arkadiusz Gucik – Peter Eckstein 4:0 (ÜS 16:0); 80 kg (F): Marcel Flick – Christian Pfisterer 2:0 (PS 9:4); 75 kgA (F): Henry Kluge – Nicklas Haßler 0:4 (ÜS 0:15); 75 kgB (GR): Dragan Markovic – Saverio Scaramuzzi 0:4 (ÜS 0:15).

Drei Kämpfe, drei SiegefürKSV

Der KSV Neckarweingen feierte gegen das bislang sieglose Schlusslicht TSVgg Münster den dritten Sieg in Folge und führt mit 6:0 Punkten die Tabelle der Verbandsliga an. (rai)