Logo

Tanzsport

Sportlich stand der TCL nie besser da

Blühendes Barock, Basketball, Filmakademie – das sind die Aushängeschilder der Stadt Ludwigsburg. Auf gleicher Ebene bewegt sich der 1. Tanz-Club Ludwigsburg, vielfacher Welt- und Europameister im Standardformationstanzen. Einer der erfolgreichsten Vereine Deutschlands im Tanzbereich macht 2018 das halbe Jahrhundert voll.

350_0900_18515_COSPspor_froscher.jpg
Horst Fröscher und Gaby Wulff im Gespräch (2012). Foto: Baumann
350_0900_18516_COSPspor_tabzen.jpg
Weltmeister vor prächtiger Kulisse: Die Standardformation des 1. TC Ludwigsburg vor dem Ludwigsburger Schloss im Jahr 1986, Archivfoto: TC Ludwigsburg

Ludwigsburg. Als amtierender deutscher Meister geht der 1. TCL in seine Jubiläumsfeierlichkeiten, die am Samstag (19 Uhr) mit einem Galaball im Forum am Schlosspark beginnen. Das Standardteam hat sich kürzlich den Bundesligatitel gesichert, die Lateiner sind in der Eliteklasse auf bestem Weg zum Klassenerhalt. Ebenfalls erfolgreich in der Bundesliga tanzt Danceworks, die Jazz- und Modern-Dance-Formation. Sportlich stand der TCL noch nie besser da.

Verknüpft ist der Erfolgsweg mit einem Namen: Horst Fröscher, der das runde Jubiläum nicht mehr erleben kann. Schon bei der Gründung 1968 war Hobbytänzer Fröscher mit seiner Frau Traudl dabei. 1981 wurde das Clubhaus im Industriegebiet in Ludwigsburg-Neckarweihingen bezogen. Die Kleider der Tänzerinnen fertigte Traudl Fröscher lange Jahre höchstpersönlich. 1984 wurde die Standardformation gegründet, die schon ein Jahr später den ersten von mittlerweile elf Weltmeistertiteln in die Barockstadt holte. Die Führungsrolle auf dem Parkett übernahmen damals Norman und Dagmar Beck, die nun schon über Jahrzehnte als Aktive und Trainer das Geschehen beim TCL nachhaltig prägen. Im Latein-Sektor setzten Rainer und Andrea Schönamsgruber sportliche Marksteine.

Im April 2002 wurde das schmucke Tanzsportzentrum am Erlenweg in Betrieb genommen, das ganz neue Möglichkeiten für die Trainingsarbeit eröffnete. Das Angebot für die 800 Mitglieder ist breit gefächert: Spitzensport für Einzelpaare in allen Altersklassen, Formationen Standard und Latein, Jazz&Modern Dance, Country&Western, Stepptanz, Ballett, Rollstuhltanz und zahlreiche Tanzkreise im Breitensportbereich. Qualifizierte Trainer garantieren erstklassige Betreuung.

Seine Nachfolgerin fand Horst Fröscher, der fast 35 Jahre als Präsident voranging, im Kreis der erfolgreichen Sportler. Seit 2003 steht Gaby Wulff an der Spitze, die an der Seite ihres Mannes 1989 und 1990 WM-Titel mit der Formation errang. Sie kann auf herausragende Erfolge zurückblicken, musste aber schwierige Situationen in einem großen Verein mit sehr unterschiedlichen Interessen meistern.

Verlassen kann sich Gaby Wulff auf ein eingespieltes Team: „Traudl Wolber war von Beginn an die Sekretärin und gute Seele des TCL.“ Vizepräsident Matthias Fohrer ist seit seinem achten Lebensjahr beim Verein, erst als Tänzer, dann als Formationsbeauftragter und heute zuständig für den Leistungssport.

Nach fast zehnjähriger akribischer Arbeit von Klaus König als Kassenwart zeichnet nun Sabine Albrecht für die Finanzen verantwortlich.

Als versierter Ausrichter von Meisterschaften und Bundesligaturnieren hat sich der TCL in Deutschland einen Namen gemacht. Organisationsleiter Jörg Weindl braucht als Sprecher in der Rundsporthalle bisweilen Nerven wie Drahtseile. Ihm läuft es noch heute kalt den Buckel runter, wenn er an den Stromausfall während eines laufendes Wettbewerbs denkt. Abruptes Ende der Musik, die Tanzpaare urplötzlich in der Finsternis – aber auch solche Schrecksekunden werden in Ludwigsburg gelöst.

Ohne Zwischenfälle will der TCL am Samstag die in den Galaball eingebettete baden-württembergische Meisterschaft der Sonderklasse Latein über die Bühne bringen. Angeführt wird das hochkarätige Teilnehmerfeld von den Vize-Welt- und Europameistern Marius-Andrei Balan und Khrystyna Moshenko vom Schwarz-Weiß-Club Pforzheim. Den Gastgeber repräsentieren Jan Albeck und Alice Ligouis. Das Polizeiorchester des Saarlands sorgt für den guten Ton im Forum am Schlosspark.