Logo

Olympia kompakt

Friedrich hofft auf Gold - Eishockey-Team Außenseiter

Am Sonntag gehen die Olympischen Winterspiele in Südkorea zu Ende. Eine Medaille am Abschlusstag hat das deutsche Team bereits sicher, eine weitere - womöglich aus Gold - könnte es im Eiskanal geben.

Pyeongchang (dpa) - Am letzten Wettkampftag bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang ist für die deutsche Mannschaft ein goldener Abschluss möglich. Francesco Friedrich führt zur Halbzeit des Viererbob-Wettbewerbs.

Außerdem hat das Eishockey-Nationalteam gegen die vermeintlich übermächtigen Olympischen Athleten aus Russland heute die Chance auf den Olympiasieg.

HOFFEN AUF DAS WUNDER: Eigentlich hat das deutsche Eishockey-Team gegen den Topfavorit aus Russland keine Chance. Doch nach den Siegen gegen Weltmeister Schweden und Sotschi-Olympiasieger Kanada scheint für das Team von Bundestrainer Marco Sturm alles möglich. Das Erreichen des Endspiels (5.10 Uhr MEZ) ist schon jetzt der größte Erfolg in der Geschichte des deutschen Eishockeys, Silber ist sicher.

ZUM GREIFEN NAH: Zwei gute Läufe fehlen Zweierbob-Olympiasieger Francesco Friedrich noch, um auch im Viererbob zu triumphieren. Zur Halbzeit liegt der Sachse mit seiner Crew Candy Bauer, Martin Grothkopp und Thorsten Margis mit 0,29 Sekunden vor dem Südkoreaner Won Yunjong auf Platz eins. Friedrichs Vereinskollege Nico Walther hat als Dritter ebenfalls gute Chancen auf eine Medaille.

PARTY ZUM ABSCHLUSS: Mit Popklängen, einer Lichtschau und neuen Botschaften für den Frieden will sich Südkorea als Gastgeber der Olympischen Winterspiele verabschieden. Um 12.00 Uhr MEZ startet die Abschlussfeier im Olympiastadion. Zu den Ehrengästen zählen unter anderen die Tochter von US-Präsident Donald Trump, Ivanka Trump, und eine Delegation hochrangiger nordkoreanischer Funktionäre. Ob die russischen Sportler weiterhin nur als neutrale Athleten auftreten dürfen, wird das Internationale Olympische Komitee zuvor entscheiden.

WAS SONST NOCH PASSIERT: Keine Medaillenchancen haben die deutschen Langläuferinnen im abschließenden Rennen über 30 Kilometer, in das die Norwegerin Marit Björgen als Favoritin geht. Stefanie Böhler (Ibach), Katharina Hennig (Oberwiesenthal) und Victoria Carl (Zella-Mehlis) sind für den DSV dabei. Im Curling-Endspiel der Frauen greift Gastgeber Südkorea gegen Schweden nach Gold.

Informationen des IOC

Olympische Wettkampfstätten

Deutsche Olympia-Mannschaft

Termine und Ergebnisse

dpa-Twitterlisten zu Olympia

Crowdtangle zu Olympia-Themen bei Social Media

Ergebnisse früherer Olympischer Spiele