Logo

NBA

Milwaukee Bucks in Playoffs vor dem Aus

Orlando (dpa) - Die Milwaukee Bucks, bestes Team der regulären Saison in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA, stehen in den Playoffs kurz vor dem Aus.

Milwaukee Bucks - Miami Heat
Nach einer 100:115 gegen die Miami Heat liegen die Bucks in der Halbfinalserie der Eastern Conference mit 0:3 zurück. Foto: Mark J. Terrill/AP/dpa

Nach einer 100:115 (57:50)-Niederlage am Freitag (Ortszeit) gegen die Miami Heat liegen die Bucks in der Halbfinalserie der Eastern Conference mit 0:3 zurück. Noch nie hat ein NBA-Team einen solchen Rückstand aufholen können.

Dabei holten die Heat im Schlussabschnitt erst einen Zwölf-Punkte-Rückstand auf und legten am Ende sogar mit 40:13 das deutlichste vierte Viertel der NBA-Playoff-Geschichte hin. Die Bucks trafen keinen ihrer letzten zehn Wurfversuche.

Jimmy Butler war mit 30 Punkten bester Werfer der Heat, Bucks-Superstar Giannis Antetokounmpo verfehlte ein Triple-Double mit 21 Punkten, 16 Rebounds und neun Assists nur knapp - allerdings auch alle seine sieben Drei-Punkte-Würfe sowie fünf von zwölf Freiwürfen. Antetokounmpo war in der ersten Halbzeit umgeknickt und hatte das ganze Spiel über Probleme mit dem rechten Knöchel.

In ihrem ersten Halbfinalspiel in der Western Conference überraschten die Houston Rockets die Los Angeles Lakers und gingen dank eines 112:97 (63:55) in der Serie in Führung. Auch das Duell der Superstars gewann James Harden mit 36 Punkten deutlich gegen LeBron James, der keinen guten Tag erwischte und auf 20 Punkte kam.

© dpa-infocom, dpa:200905-99-439329/2