Logo

NBA

Theis und Boston schlagen Raptors - Lakers verlieren Derby

Für Daniel Theis war es sportlich ein gelungenes Weihnachtsfest. Der deutsche Basketballprofi gewann mit den Boston Celtics eines der Weihnachtsspiele in der NBA. Das Stadtderby in Los Angeles ging an die Clippers.

Celtics-Sieg
Kemba Walker (M) steuerte 22 Punkte zum Sieg der Boston Celtics gegen NBA-Champion Toronto Raptors bei. Foto: Cole Burston/The Canadian Press/dpa
LeBron James
LeBron James (r) musste sich im Derby mit den Los Angeles Lakers Paul George mit den Clippers geschlagen geben. Foto: Ringo H.W. Chiu/AP/dpa

Toronto (dpa) - Mit einem prestigeträchtigen Erfolg zu Weihnachten haben sich Basketball-Nationalspieler Daniel Theis und die Boston Celtics in der nordamerikanischen NBA beschenkt.

Die Celtics gewannen bei Titelverteidiger Toronto Raptors klar mit 118:102 (55:47). Der 27 Jahre alte Theis, der in der Anfangsformation seines Teams stand, erzielte beim vierten Sieg in Folge 13 Punkte und holte sechs Rebounds.

Bostons Jaylen Brown war mit 30 Punkten der Topscorer der Partie. Aufbauspieler Kemba Walker steuerte 22 Punkte zum Erfolg bei. Mit 21 Siegen aus 28 Spielen liegen die Celtics weiter auf dem zweiten Platz in der Eastern Conference. Für Toronto war es die zehnte Niederlage im 31. Saisonspiel.

LeBron James verlor dagegen mit den Los Angeles Lakers das Stadtderby gegen die Clippers und kassierte die vierte Niederlage in Folge mit dem Ex-Meister. Die Lakers unterlagen 106:111 (63:51). Der 34 Jahre alte James erzielte 23 Punkte, verteilte zehn Assists und holte neun Rebounds. Anthony Davis (24 Punkte) und Kyle Kuzma (25 Punkte) erzielten die meisten Punkte für die Lakers.

Der Topscorer der Partie war Clippers-Forward Kawhi Leonard mit 35 Punkten, der in der Vorsaison noch entscheidend am Meistertitel der Toronto Raptors beteiligt war. Der wertvollste Spieler der Finalserie verbuchte zudem zwölf Rebounds. Die Lakers bleiben trotz der Negativserie mit 24 Siegen bei sieben Niederlagen an der Spitze der Western Conference. Die Clippers sind mit 23 Siegen aus 33 Spielen aktuell Dritter.

Center Joel Embiid führte die Philadelphia 76ers mit 31 Punkten zu einem 121:109 (69:48) gegen die Milwaukee Bucks. Sein Mitspieler Ben Simmons kam auf 15 Punkte und 14 Assists beim Heimerfolg. Die Sixers liegen auf Platz vier im Osten. Milwaukee ist mit lediglich fünf Niederlagen weiter Erster.

Spielstatistik Boston Celtics-Toronto Raptors

NBA Tabelle