Logo

Frischer Wind mit Wunschkandidat

Markus Lang ist neuer Trainer beim Fußball-Oberligisten FSV 08 Bissingen. Der 44-jährige gelernte Sportfachwirt aus Kirchheim am Neckar und A-Lizenz-Inhaber war nach dem Rücktritt des langjährigen Coach Alfonso Garcia der Wunschkandidat der Nullachter.

Wechselt aus Großaspach als „Wunschkandidat“ zum FSV 08 Bissingen: Trainer Markus Lang. Foto: Baumann
Wechselt aus Großaspach als „Wunschkandidat“ zum FSV 08 Bissingen: Trainer Markus Lang. Foto: Baumann

Bietigheim-Bissingen. „Uns war es ganz wichtig, einen Trainer zu holen, der menschlich voll zu uns passt und auch frischen Wind von außen mitbringt“, erklärt Bissingens Sportlicher Leiter Oliver Dense. Der dreifache Familienvater coachte seit Sommer 2018 die U19-Junioren der SG Sonnenhof Großaspach, mit der er im vergangenen Jahr den Aufstieg in die Oberliga feiern konnte. „Es war klar, dass meine Jugendarbeit nicht auf Dauer angelegt war. Ich habe alle gesteckten Ziele erreicht und wollte wieder zu den Männern gehen“, sagt Lang.

Beim Dorfklub in Großaspach hatte er eigentlich noch einen Vertrag bis zum Saisonende. Aufgrund der guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit wollte der Regionalligist ihm keine Steine in den Weg legen und hat seinem Wunsch entsprochen. Als Interimstrainer hatte Lang die Drittligamannschaft mehrfach übernommen und 2019 mit zwei Siegen an den beiden letzten Spieltagen vor dem Abstieg gerettet. Da er nicht über die notwendige Fußballlehrer-Lizenz verfügt, war ein weiterführendes Engagement nicht möglich. Trotz bestandener Aufnahmeprüfung in den letzten beiden Jahren erhielt er keinen der begehrten Kursplätze. Er hat den Lehrgang für sich persönlich erst einmal abgehakt. Lang hat in der Vergangenheit bewiesen, dass er eine Mannschaft weiterentwickeln kann. Die TSG Backnang führte er innerhalb von vier Jahren von der Landesliga bis 2017 in die Oberliga. Auch seine bevorzugte offensive Spielweise entspricht den Erwartungen und Vorstellungen des Vereins. Als Inhaber einer Fußballschule kann er den Beruf mit seinem Engagement in Bissingen gut in Einklang bringen.

In seiner aktiven Karriere war Lang jahrelang selbst ein gefürchteter Torjäger. Für den SGV Freiberg stürmte er in der Oberliga und beim TSV Schwieberdingen zu Verbandsligazeiten kickte er noch mit Dense zusammen. Sein Vertrag am Bruchwald ist mit einer Laufzeit von zweieinhalb Jahren langfristig angelegt. „Es gab zwei, drei Mannschaften, die mich gereizt haben. Bissingen ist eine sehr attraktive Adresse mit einem tollen Umfeld. Ich hatte sofort gute und vertrauensvolle Gespräche“, sagt Lang. Als erstes möchte er sich ein Bild von der Mannschaft machen und die Spieler kennenlernen.

Unterstützt wird Lang bei seiner Trainingsarbeit von Oronzo Vitale, der weiterhin als Co-Trainer bei den Bissingern fungiert. „Ich versuche, den Spielern meine Philosophie einzutrichtern. Das wird Zeit benötigen und geht nicht von heute auf morgen“, erklärt Lang.

Autor: