Logo

TC Ludwigsburg im Derby obenauf

Am Sonntag konnte der TC Oberstenfeld beim 5:4 gegen den TC Schorndorf in der Tennis-Württembergliga den zweiten Saisonsieg nachlegen. In der Verbandsliga war der TV Tamm spielfrei, der TC Ludwigsburg schlug den TC Hirschlanden im Kreisderby knapp mit 5:4.

Max Müller vom TC Ludwigsburg behält sowohl im Einzel als auch im Doppel die Oberhand.Foto: Baumann
Max Müller vom TC Ludwigsburg behält sowohl im Einzel als auch im Doppel die Oberhand. Foto: Baumann

Ludwigsburg. Der TC Ludwigsburg durfte am Ende eines langen Spieltages am Sonntagabend einen Heimerfolg in der Verbandsliga bejubeln: Ludwigsburgs tschechischer Spitzenspieler Filip Dolezel punktete in der Barockstadt gegen Hirschlandens Topakteur Nils Muschiol ganz klar in zwei Sätzen. Auch die Ludwigsburger Akteure Felix Veyhle, Max Müller und Coach Sascha Wennagel konnten ihre Begegnungen für den TCL gewinnen, Veyhle setzte sich gegen den Schweizer Geremia Rossi in einem dramatischen Match erst mit 14:12 im Match-Tiebreak durch und holte den vielleicht entscheidenden Punkt zum 5:4-Gesamterfolg.

Philipp Kågström und Nico Rakitin unterlagen hingegen ihren Hirschlanden-Kontrahenten Pascal Maaß und Lars Lins glatt in Zweisatzpartien. Die Mannschaft von Wennagel gewann die Partie schließlich vollends durch den knappen Doppelerfolg von Dolezel/Rakitin im Match-Tiebreak. Im Doppel waren die Niederlagen von Veyhle/Müller und Wennagel/Jonas Hartmann somit nicht mehr relevant.

Wie der TC Oberstenfeld spielen auch die Gäste aus Schorndorf in dieser Saison gegen den Abstieg aus der Württembergliga. Die TCO-Team von Chefcoach Zeljko Alviz hatte beim 5:4-Erfolg am Sonntag am Ende die etwas besseren Nerven. Oberstenfeld startete fulminant und gewann gleich vier Einzel: Auf Position eins schlug der Brasilianer Marcelo Zorman den Italiener Stefano Baldoni im Spitzenspiel im Match-Tiebreak ganz knapp mit 10:8. Für den TCO punkteten auch Edison Ambarzumjan, Steffen Class und Routinier Patrick Kienzle. Oberstenfelds Spielführer Julian Schöller und Youngster Emil Rast kassierte hingegen klare Zweisatz-Niederlagen.

„Edison und Patrick haben zwei wichtige Punkte in der ersten Runde für uns geholt“, jubelte Kapitän Schöller nach Spielende über den zweiten Oberstenfelder Erfolg innerhalb von acht Tagen. „Am Ende hat ein Doppel für den Sieg gereicht“, resümierte Schöller erleichtert. Zorman/Ambarzumjan gewannen ihre Partie knapp im Match-Tiebreak mit 10:6 – der TCO durfte feiern, obwohl die Alviz-Schützlinge ihre beiden anderen Doppel verloren.

Dem am Wochenende spielfreien Verbandsligaaufsteiger TV Tamm kam zugute, dass der TC Marktwasen Reutlingen II seine Mannschaft zurückgezogen hat.Damit steht der Verein als Absteiger bereits fest.

Autor: