Logo

U16-Mädchen des HCL fahren zur DM-Endrunde

350_0900_36419_Sportteaser_Seite_21_HCL_neu.jpg

Ludwigsburg. Hinter der Ludwigsburger Hockeygemeinde liegt ein erfolgreiches Wochenende. Alle Mädchenmannschaften hatten sich für die Zwischenrunden der besten 16 deutschen Teams qualifiziert. Die U16-Mädchen gewannen in Hamburg und fahren nun zur deutschen Endrunde.

Trainer Severin Schmidt hatte seine U16-Landesmeisterinnen richtig eingestellt. „Im Aufbauspiel waren wir einfach stärker“, kommentiert der Übungsleiter das Halbfinale gegen den Berliner Vertreter TuS Lichterfelde. Jessica Schwarz entschied nach einem Solo und dem einzigen Tor das Spiel für die Fuchshofgirls.

Finalfour in Mühlheim

Gastgeber Harvesterhude THC tat sich im Endspiel gegen den HCL unerwartet schwer. Während der HTHC im direkten Eins-zu-eins die Entscheidung suchte, traten die Barockstädter als eingespieltes Team auf. Dennoch stand es kurz nach der Halbzeit 2:0 für die Gastgeber. Dann aber brachten Grace Raad und Amelie Greiner mit ihren Toren zum 2:2 den HCL zurück ins Spiel. Im Penaltyschießen setzten sich die Ludwigsburgerinnen mit 5:4 durch.

Das Finalfour der vier besten deutschen U16-Teams ist am kommenden Wochenende bei Uhlenhorst Mülheim.

Durch die Turniervergabe durften die U14- und U18-Mädchen vor heimischem Publikum spielen. Das U18-Team verlor gegen den späteren Turniersieger UHC Hamburg mit 1:3 und setzte sich im Spiel um Platz 3 gegen den HC Heidelberg durch. Für das U14-Team war gegen den UHC Hamburg im Finale Endstation. (red)