Logo

Neues Geldhaus heißt VR-Bank Ludwigsburg

Sie streben eine Fusion an. Die Bankvorstände fürs Foto ohne Maske, dafür aber in einem gut durchlüfteten Gewächshaus (von links): Thomas Palus, Urban Krappen, Heiko Herbst, Joachim Sandner, Klaus Schönthaler, Timm Häberle und Frank Kraaz. Foto: Alfr
Sie streben eine Fusion an. Die Bankvorstände fürs Foto ohne Maske, dafür aber in einem gut durchlüfteten Gewächshaus (von links): Thomas Palus, Urban Krappen, Heiko Herbst, Joachim Sandner, Klaus Schönthaler, Timm Häberle und Frank Kraaz. Foto: Alfred Drossel

Kreis Ludwigsburg. Die Volksbank Ludwigsburg, die VR-Bank Neckar-Enz und die VR-Bank Asperg-Markgröningen wollen sich zusammenschließen (wir berichteten). Das neue Geldinstitut werde VR-Bank Ludwigsburg heißen und soll im November 2021 an den Start gehen, teilten die drei Genossenschaftsbanken heute mit. Die neue Bank werde keinen Hauptsitz haben, sondern eine dezentrale Verwaltungsstruktur. (bie)