Logo

Signal für mehr Nachhaltigkeit

Bekleidungshersteller Olymp führt das Label Green Choice ein

Das Label Green Choice gibt Verbrauchern Orientierung. Foto: Olymp
Das Label Green Choice gibt Verbrauchern Orientierung. Foto: Olymp

Bietigheim-Bissingen. . Der Bekleidungshersteller Olymp treibt seine Nachhaltigkeitsstrategie weiter voran. Wie das Bietigheim-Bissinger Unternehmen mitteilt, will es sämtliche Artikel, die Nachhaltigkeitsanforderungen genügen, ab sofort mit dem neuen Olymp-Label Green Choice auszeichnen – ab dem Jahr 2025 sollen es 100 Prozent sein. Eine eigens eingerichtet Abteilung des Bekleidungsherstellers hat dafür ein Bewertungskonzept entwickelt.

In der Herbstkollektion 2021 werden bereits 63 Prozent aller Olymp-Hemden den Anforderungen von Green Choice genügen. Dies sei ein klares Erkennungsmerkmal zur Orientierung für den Verbraucher, betont Mark Bezner, der geschäftsführende Gesellschafter der Olymp Bezner KG. Das Green-Choice-Label garantiere, dass bei dem Produkt nachhaltige Materialien wie etwa Biobaumwolle verwendet wurden und eine umweltfreundliche und ressourcenschonende Herstellung, hieß es. Auch habe die Förderung und Einhaltung von fairen und sozialverträglichen Arbeitsbedingungen einen hohen Stellenwert. Zudem setze sich Olymp für eine höhere Transparenz in der Textillieferkette ein. Die von Olymp produzieren Bekleidungsartikel werden weltweit in 40 Ländern vermarktet. (red)