Ludwigsburg | 24. Januar 2017

Neues Laufprojekt für Jedermann von LKZ und AOK startet

Ludwigsburg. Es ist soweit: Mit der Aktion Lauf geht’s startet die Ludwigsburger Kreiszeitung und die AOK Ludwigsburg-Rems-Murr ein neues Laufprojekt. Das Ziel heißt Bottwartal Marathon am 15. Oktober 2017. Sechs Monate lang begleiten Trainings- und Ernährungswissenschaftler die Teilnehmer der verschiedener Leistungslevel zum erfolgreichen Halbmarathon. Hinzu kommt ein Rundum-sorglos-Paket. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Laufanfänger, Wiedereinsteiger, Menschen, die schlanker werden und ihre Lebensqualität steigern wollen, wie fortgeschrittene Läufer – sie alle können sich auf die Initiative der Ludwigsburger Kreiszeitung freuen. Individuelle Trainingspläne, ausgewählte Angebote zu Partner Fitness-Studios, persönliche Motivation und Beratung, Lauftreffs an Standorten in der Nähe und noch weit mehr bieten die Ludwigsburger Kreiszeitung und die AOK Ludwigsburg-Rems-Murr in ihrer gemeinsamen Aktion.

Im Hinblick auf den Bottwartal Marathon in Steinheim steht fest: „Auch wer vorher noch nie gelaufen ist: Wer zu 75 Prozent die Trainings- und zu 65 Prozent die Ernährungsvorgaben umsetzt, wird garantiert den Halbmarathon schaffen“, sagt der wissenschaftliche Leiter von Lauf geht’s, Dr. Wolfgang Feil. Sein Wort hat Gewicht. Der Biologe und Sportwissenschaftler erarbeitet seit zehn Jahren die Ernährungssteuerung für den deutschen Triathlon-Olympiasieger und Ironman-Weltmeister Jan Frodeno, berät die deutsche Handball-Nationalmannschaft und weitere Weltklassesportler.

Mit seiner namhaften Forschungsgruppe übernimmt Dr. Feil die persönliche Betreuung der Lauf geht’s-Teilnehmer in Trainings-, Ernährungs-, Verletzungs- und Motivationsfragen. Risikogruppen nimmt die Forschungsgruppe vor Aufnahme genauer unter die Lupe. Dazu gehören übergewichtige Menschen und jene mit Verdacht auf Herzprobleme. „Risikopatienten filtern wir heraus und betreuen sie separat“, sagt Dr. Feil. Eine Anmeldebestätigung erfolgt in diesem Fall erst, wenn der Risikotest in Ordnung ist. Ansonsten folgt eine Empfehlung, den Arzt aufzusuchen und eine Rücksprache mit diesem. Die Gesundheit steht an oberster Stelle. Demzufolge legen die Verantwortlichen auch großen Wert auf die Verletzungsprävention. Der Gesundheitsaspekt überzeugt die AOK. Nicht zuletzt, weil dazu auch sinkende Behandlungskosten zählen, übernimmt die AOK einen Teil der Teilnahmegebühren. Die monatliche Teilnahmegebühr beträgt 49,90 Euro, AOK-Mitglieder erhalten einen Preisvorteil. (red)

Info: Interessierte können sich am Messestand B11.1 auf der Gesund & Aktiv Messe im Forum am Schlosspark am 4. und 5. Februar informieren und bei einem der beiden Informationsvorträgen (Sa. 15 Uhr, So. 12 Uhr).

 

Weitere Infos unter www.lauf-gehts-lb.de. oder bei Michael Miller (Tel. 07141-130 369).

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Anzeige
UMFRAGE
Finanzlage im Rentenalter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht laut einer Studie von einer schlechten Finanzlage im Rentenalter aus. Fürchten Sie sich vor finanziellen Engpässen, wenn Sie einmal pensioniert sind?

Digitale Beilage
Zeitschriftenvorteil