1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wirtschaft lokal
Wirtschaft regional
Gleich zwei Autohersteller haben bei Mahle in großem Stil geordert.

Stuttgarter Autozulieferer auf E-Auto-Kurs Mahle ergattert Aufträge in Milliardenhöhe

Gleich zwei Großaufträge zeigen, dass der Stuttgarter Mahle-Konzern mit seinem Fokus auf Thermomanagement für E-Autos bei Autobauern ein gefragter Partner ist.
„Die Arbeit mit Stahl hat mir schon immer gefallen“: Jonathan Würth an einem Sterilwasserbehälter für die Pharmaindustrie im Foyer des Freiberger Unternehmens Raff &Grund.

Behälter- und Apparatebauer Ausgezeichneter Handwerker: Jonathan Würth aus Ingersheim arbeitet gern mit Stahl

Jonathan Würth ist der landesbeste Behälter- und Apparatebauer. Den Ingersheimer begeistert das Handwerk.
Ein Vertreter der Bundeswehr informiert zwei junge Frauen über die beruflichen Perspektiven bei der deutschen Armee.

Berufsinfotag Jobs in Uniform bieten mehr Chancen als jemals zuvor

„Berufe in Uniform sind spannend, abwechslungsreich und vielseitig“: So hatte die Ludwigsburger Arbeitsagentur geworben. Doch Bewerber sind Mangelware.
Für neuere Kaminöfen sind die ab 2025 geltenden Grenzwerte kein Problem.

Was Verbraucher tun können Diesen älteren Holz- und Kaminöfen droht ab 2025 das Aus

Heizen mit Holz ist in, doch längst nicht immer so umweltfreundlich, wie viele denken. Der Gesetzgeber hat deshalb neue Regeln erlassen – ein Überblick.
Die Bio-Mems-Technologie ermöglicht in Smartphonegröße vollautomatisiertes, gleichzeitiges Testen auf Hunderte genetische Merkmale in wenigen Minuten.

Strategische Partnerschaft Bosch investiert Millionen in Medizintechnik

Der Gerlinger Konzern ist vor allem für Autoteile und Elektrogeräte bekannt. Nun investiert Bosch in die Medizintechnik – und will dort kräftig wachsen.
Trumpf-Mitarbeiter zeigen, wie ein Laser mithilfe künstlicher Intelligenz möglichst leistungsfähige Hairpins herstellt, wie sie im Vordergrund zu sehen sind: u-förmige Spulen, die Bauteile im Elektromotor sind.

Industrie Angst vor KI? Trumpf sieht dafür keinen Grund

Frisst künstliche Intelligenz Arbeitsplätze auf? Der Ditzinger Maschinenbauer und Laserspezialist sieht das anders.
Thomas Kropf, Chef in der Bosch-Forschungssparte, nennt Firmengründer Robert Bosch als Vorbild im Umgang mit Innovationen: Die sollten „immer auch der Menschheit nützen“, wird Bosch hier auf der Leinwand zitiert.

Innovationen Bosch: Das Land braucht wieder mehr Tüftlergeist

Klagen hilft nicht weiter – das schreiben die Referenten beim Open Innovation-Kongress in Stuttgart allen ins Stammbuch. Und appellieren, Tüftlern und ...