Zeugen gesucht
Ludwigsburg | 19. Juni 2017

Polizei stuft Hakenkreuzgraffiti als politisch motivierte Kriminalität ein

Ein Graffiti-Sprayer hat am Samstag vor einer Woche in der Seestraße in Ludwigsburg die Hauswand eines Mehrfamilienhauses mit rassistischen Symbolen in schwarzer Farbe besprüht. Mit einem Hakenkreuz, einem Eisernen Kreuz und der Parole „Withe Man rise again“ (ein Aufruf fürs Wiedererstarken des „weißen Mannes“, wobei das „white“ falsch geschrieben ist) wurden linke Symbole überdeckt. Unbekannte haben es inzwischen mit einem neutralen Graffiti übersprüht. Der Polizei fällt die Aufklärung solcher Taten schwer. „Wenn es niemand beobachtet, ist es schwierig, den Schuldigen zu finden“, erklärte eine Sprecherin des Polizeipräsidiums. Graffiti an sich gebe es immer wieder. Politische Motive seien dabei eher selten. In Ludwigsburg sei keine Häufung von politisch motivierten Graffiti festzustellen. Jedoch kann die Polizei nur bei Fällen aktiv werden, wenn diese auch angezeigt werden. „Wir sind da auf Zeugen angewiesen“, so die Sprecherin. (ans)

Weitere Artikel aus diesem Ressort
Anzeige
Mein Ort
Wählen Sie Ihren Ort
GerlingenDitzingenKorntal-MünchingenHemmingenSchwieberdingenEberdingenVaihingen an der EnzMöglingenLudwigsburgAspergKornwestheimRemseck am NeckarMarkgröningenOberriexingenSersheimTammFreiberg am NeckarBenningenMarbach am NeckarErdmannhausenAffalterbachSteinheim an der MurrMurrPleidelsheimIngersheimBietigheim-BissingenSachsenheimFreudentalLöchgauBesigheimHessigheimMundelsheimGroßbottwarOberstenfeldPrevorstGemmrigheimWalheimErligheimBönnigheimKirchheim am NeckarOttmarsheim
Nachrichten und mehr aus Ihrer Region!
Kinoprogramm
Schnellsuche

Wählen Sie eine oder mehrere der folgenden Suchoptionen aus:

Anzeige