Logo

Unfälle
Flugschüler stirbt bei Absturz eines Leichtflugzeuges

Absturz eines Kleinflugzeugs
Das Wrack des Kleinflugzeugs. Ein Mensch starb bei dem Absturz in der Nähe von Hünxe in NRW. Foto: Feuerwehr Bottrop
Am Freitagabend stürzt ein Kleinflugzeug in einem Waldstück in Hünxe in Nordrhein-Westfalen ab. Ein Mensch kommt ums Leben, die Unfallursache ist noch unbekannt.

Hünxe. Ein 58 Jahre alter Flugschüler ist beim Absturz eines Leichtflugzeuges in der nordrhein-westfälischen Gemeinde Hünxe ums Leben gekommen. Nach dem Absturz in einem Waldstück in unmittelbarer Nähe des Flugplatzes «Schwarze Heide» am Freitagabend gegen 18.05 Uhr ist der 73 Jahre alte Fluglehrer aus Erkrath bei Düsseldorf mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden, wie die zuständige Staatsanwaltschaft Duisburg und die Polizei mitteilten.

Das Leichtflugzeug sei den Angaben zufolge völlig zerstört worden. Die Feuerwehr Bottrop und die Stadt Dinslaken seien laut Angaben mit einer Vielzahl von Rettungskräften im Einsatz gewesen. Die Arbeit der Retter in dem unwegsamen Gelände sei kompliziert gewesen, hieß es. Die Ermittlungen zur Unfallursache übernahmen die Kriminalpolizei unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Duisburg und die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung.

© dpa-infocom, dpa:231118-99-994088/3