Logo

Grüne wollen sexuelle Identität ins Grundgesetz schreiben

Berlin (dpa) - Die Grünen wollen in den Grundgesetz-Artikel gegen Diskriminierung auch die sexuelle Identität aufnehmen. Das soll Teil eines bundesweiten «Aktionsplans für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt» werden, heißt es in einem Antrag der Bundestagsfraktion. In Artikel drei des Grundgesetzes heißt es: «Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden.» Die sexuelle Identität soll dazukommen, wenn es nach den Grünen geht.