Logo

Neuer europäischer Satellit Sentinel-3B beobachtet die Erde

Plessezk (dpa) - Europa hat seine Erdbeobachtung aus dem All mit dem neuen Satelliten Sentinel-3B vervollständigt. Eine Rockot-Trägerrakete mit dem 1,15 Tonnen schweren Satelliten hob am Abend vom nordrussischen Militärgelände Plessezk ab. Anderthalb Stunden später meldete die ESA, dass der künstliche Himmelskörper aus seiner Umlaufbahn in 815 Kilometern Höhe Signale sende. Mit dem Start ging zugleich eine Raumfahrtära zu Ende: Die Rockot, eine für zivile Nutzung umgebaute Atomrakete des sowjetischen Typs SS-19 Stiletto, flog zum letzten Mal.