Logo

Öffentlicher Dienst: Warnstreiks vor Ausweitung

Berlin (dpa) - Eltern von Kita- und Schulkindern, Patienten und viele andere Bürger bekommen heute verstärkte Warnstreiks im öffentlichen Dienst zu spüren. So sind in Berlin Erzieher, Lehrer und Sozialarbeiter zu einem zweitägigem Ausstand aufgerufen, viele Kitas sollen geschlossen bleiben. Hintergrund sind die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder. Ganztägige Warnstreiks und zentrale Kundgebungen finden auch in Bayern, Baden-Württemberg, Bremen, Nordrhein-Westfalen, dem Saarland, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern statt, wie die Gewerkschaft Verdi mitteilte.