Logo

Papst besucht Baltikum - auch Gedenken an Holocaustopfer

Rom/Vilnius (dpa) - Papst Franziskus bricht heute zu seiner ersten Reise in die baltischen Länder Litauen, Lettland und Estland auf. Anlass des vier Tage langen Besuchs ist der 100. Jahrestag der Unabhängigkeit der drei Staaten von Russland nach dem Ersten Weltkrieg. Eine der wichtigsten Stationen werde das Gedenken an Opfer des Holocaustes und totalitärer Systeme in Vilnius sein. Es ist das erste Mal seit 25 Jahren, dass ein Papst wieder in die Länder reist. 1993 war der Pole Johannes Paul II. als erster Pontifex überhaupt in Litauen, Lettland und Estland.