Logo

Polizei: Selbstmordattentäter unter den Angreifern in Nairobi

Nairobi (dpa) - An dem Angriff auf ein Hotel in Kenias Hauptstadt Nairobi ist der Polizei zufolge auch ein Selbstmordattentäter beteiligt gewesen. Zunächst habe es eine Explosion gegeben, drei Autos vor dem Hotel seien beschädigt worden, sagte Polizeichef Joseph Boinnet. Daraufhin habe sich ein Angreifer im Foyer des Hotels DusitD2 in die Luft gesprengt. Inzwischen konnten Sicherheitskräfte den Angaben zufolge sechs der sieben Stockwerke des Hotels sichern. Die somalische Terrororganisation Al-Shabaab beanspruchte den Angriff für sich. Sie verübt immer wieder Anschläge in dem ostafrikanischen Land.