Logo

Schiffbruch in der Biskaya - Kampf gegen Ölpest geht weiter

Brest (dpa) - Trotz schlechter Wetterbedingungen kämpfen Einsatzkräfte nach dem Untergang eines Frachters in der Biskaya weiter gegen eine mögliche Ölkatastrophe an Frankreichs Westküste. Man versuche die im Meer treibenden Ölteppiche weiter einzudämmen, teilte die zuständige Seepräfektur mit. Die See sei rau, aber man setze die Arbeit fort. Ein Schiff aus Spanien soll ab Montag zur Unterstützung im Einsatz sein. Gleichzeitig werde der dritte entdeckte im Meer treibende Ölteppich untersucht.