Logo

SPD pocht auf Änderung des Vereinbarten - CDU: Allenfalls Minipunkte

Berlin (dpa) - Vor Beginn der Koalitionsverhandlungen fordert der Deutsche Städte- und Gemeindebund Union und SPD auf, sich deutlich stärker Themen der Digitalisierung zuzuwenden. «Im Sondierungspapier fehlt eine ernsthafte Strategie und die konkrete Zusage, die notwendigen Finanzmittel bereitzustellen», sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Mit «halbherzigem Engagement» lasse sich die Digitalisierung nicht meistern. Union und SPD streiten vor allem darüber, ob es bei zentralen Streitthemen noch Änderungen über das Sondierungsergebnis hinaus geben kann.