Logo

Spitzentreffen zu Maaßen-Zukunft begonnen

Berlin (dpa) - Im Ringen um die Zukunft von Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen haben sich die Parteichefs von CDU, CSU und SPD zu einem Gespräch getroffen. Nach Kanzlerin Angela Merkel, Innenminister Horst Seehofer traf am Abend auch die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles im Kanzleramt in Berlin ein. Bei ihrem dritten Spitzentreffen soll die Entscheidung über Maaßens Zukunft fallen. Wie die dpa aus Koalitionskreisen erfuhr, soll Maaßen nun doch nicht zum Staatssekretär befördert werden. Stattdessen soll er Sonderbeauftragter im Innenministerium werden.