Logo

Tumult im spanischen Parlament: Außenminister bespuckt

Madrid (dpa) - Chaos im spanischen Parlament: Bei hitzigen Debatten über die separatistischen Bestrebungen in der Region Katalonien wurde Außenminister Josep Borrell nach eigenen Angaben im Madrider Congreso von einem Vertreter der linksseparatistischen katalanischen Partei ERC bespuckt. Kurz zuvor war der stellvertretende ERC-Fraktionssprecher, Gabriel Rufián, wegen Beleidigungen und Disziplinlosigkeit aus dem Sitzungssaal verbannt worden. Rufián hatte Borrell unter anderem als «Faschisten» und als «Hooligan» beschimpft.