Logo

Unfall bei Flucht vor Polizei: zwei Verletzte

Korntal-Münchingen (dpa/lsw) - Bei seiner Flucht vor der Polizei hat ein Autofahrer in Korntal-Münchingen im Kreis Ludwigsburg einen Unfall mit zwei Verletzten verursacht. An einer Polizeikontrolle am Montag beschleunigte der 35-Jährige trotz Stopp-Zeichens der Polizei und geriet dabei mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Dort stieß der Wagen mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Der 35-Jährige wurde bei der Kollision schwer verletzt, ein 77 Jahre alter Beifahrer im entgegenkommenden Auto erlitt leichte Verletzungen.

Rettungswagen im Einsatz
Ein Rettungswagen ist mit eingeschaltetem Blauchlicht im Einsatz. Foto: Boris Roessler/dpa
Korntal-Münchingen.

Der 35-Jährige war der Polizei zuvor wegen seiner Fahrweise und eines fehlenden Kennzeichens an der Rückseite seines Autos aufgefallen. Wie sich später herausstellte, war das vordere Kennzeichen in Bayern gestohlen worden. Nach bisherigen Erkenntnissen besitzt der Mann keinen gültigen Führerschein. Zudem wurde der Mann wegen Einbruchdiebstahls im Kreis Konstanz per Haftbefehl gesucht.

Mitteilung der Polizei