Logo

Verkehr
Alkohol: Vor allem an Wochenenden bei Unfällen mit im Spiel

Bei Unfällen auf Baden-Württembergs Straßen spielt Alkohol nicht selten eine Rolle. Bier, Wein, Schnaps oder ein ähnliches Getränk sind bei mehr als 1600 der insgesamt über 30.200 Unfälle mit Verletzten oder Todesopfern mit im Spiel gewesen, das sind knapp fünf Prozent der Fälle, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Stuttgart mitteilte. Durchschnittlich hatten Angetrunkene oder Betrunkene bei einem Unfall mit Verletzten oder Toten als Folge etwa 1,6 Promille Alkohol intus. Laut Landesamt dominieren Männer eindeutig die Statistik: Sie machen einen Anteil von 86 Prozent der Beteiligten aus, die vor dem Unfall getrunken hatten.

Stuttgart. Nicht ganz überraschend gibt es Wochentage, an denen die Polizei mehr Unfälle dieser Art aufnehmen muss. Fast jeder zweite Crash unter Alkoholeinfluss und mit Verletzten oder Toten (48 Prozent) passierte an einem Samstag (453 Unfälle) oder Sonntag (330).

© dpa-infocom, dpa:221123-99-628957/2

Mehr Nachrichten