Logo

Mannheim

Autofahrer mit 2,8 Promille begeht Unfallflucht

Ein Autofahrer mit 2,8 Promille hat in Mannheim zwei Autos gerammt und ist anschließend geflüchtet. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall am Mittwochabend und verständigte die Polizei. Nach deren Angaben vom Donnerstag stellte ihn eine Streife, die beim Atemtest einen Wert von 2,8 Promille verzeichnete. Erlaubt sind für Autofahrer maximal 0,5 Promille. Aber auch bei Werten darunter wird ein Autofahrer nach Alkoholkonsum laut Polizei zur Rechenschaft gezogen, sofern er einen Unfall verursacht.

Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Christoph Soeder

Mannheim. Im Verlauf der Kontrolle stellten die Beamten auch noch fest, dass der Mann mit falschen Kennzeichen unterwegs war. Den Führerschein, die Kennzeichen sowie die Autoschlüssel stellten sie sicher. Der 52-Jährige muss jetzt mit einer Anzeige wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss, Unfallflucht, Kennzeichenmissbrauch sowie Urkundenfälschung rechnen. Der Schaden liegt bei etwa 5000 Euro. Der Mann könnte seinen Führerschein niemals zurückerhalten.

PM

© dpa-infocom, dpa:220512-99-262740/3