Logo

Duo nach Einbruchsserie in Untersuchungshaft

Handschellen
Handschellen sind an einem Gürtel eines Justizvollzugsbeamten befestigt. Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild
Mosbach (dpa/lsw) - Nach einer Serie von Einbrüchen im Neckar-Odenwald-Kreis sitzen zwei Tatverdächtige in U-Haft. Die beiden 19-Jährigen sollen unter anderem bei einer der Taten Anfang Januar mit einem Gullydeckel das Schaufenster eines Juweliers in Mosbach eingeschlagen haben, teilten die Staatsanwaltschaft Mosbach und die Polizei am Montag mit.
Mosbach.

Die beiden jungen Männer könnten demnach für sechs Einbrüche in der Region, einen Tankbetrug und einen Raubversuch mit einer Pistole und Reizgas verantwortlich sein. Sie wurden den Angaben zufolge am 24. Januar in Mosbach festgenommen und in verschiedene Gefängnisse gebracht.

© dpa-infocom, dpa:220131-99-916038/3

Mitteilung Staatsanwaltschaft Mosbach