Logo

Ludwigsburg
Familie wird von vier Männern überfallen und ausgeraubt

Polizei
«Polizei» steht auf der Uniform eines Polizisten. Foto: Jens Büttner
Vier Männer haben eine Familie im Kreis Ludwigsburg überfallen und ausgeraubt. Zunächst habe ein Mann unter einem Vorwand am frühen Donnerstagmorgen an einem Wohnhaus in Kirchheim am Neckar geklingelt, teilte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag mit. Als eine 37 Jahre alte Bewohnerin geöffnet habe, seien vier Männer in das Haus eingedrungen und hätten den zu Hilfe eilenden 40 Jahre alten Ehemann niedergeschlagen und überwältigt.

Kirchheim am Neckar. Drei weitere Familienangehörige im Alter zwischen 28 und 67 Jahren, die sich in einer Anliegerwohnung aufhielten, seien durch den Lärm auf den Überfall aufmerksam geworden. Die Männer hätten daraufhin alle Bewohner in ein Zimmer gebracht und Bargeld von ihnen gefordert, mit einer vorgehaltenen Pistole habe einer der Täter sie bewacht. Währenddessen haben die anderen Männer das Haus durchsucht. Der 40-Jährige habe schließlich Bargeld, Schmuck, Kleidung und Mobiltelefone im Wert von mehreren Tausend Euro ausgehändigt. Die Täter schlossen letztlich alle fünf Bewohner in dem Zimmer ein und flüchteten.

Nach einer Weile konnte sich die Familie selbst befreien. Der 40-Jährige musste von einem Arzt behandelt werden. Die Täter sollen den Angaben zufolge etwa Mitte 20 gewesen sein und zum Teil FFP2-Masken getragen haben. Die Polizei fahndet nach ihnen.

Mitteilung der Polizei

© dpa-infocom, dpa:220519-99-356866/2