Logo

Rems-Murr-Kreis
Großbrand in Waiblinger Müllentsorgungsunternehmen Alba: Rauchsäule weit sichtbar

Großbrand in Waiblinger Müllentsorgungsunternehmen
Eine Rauchsäule steht über dem Gelände eines Müllentsorgungsunternehmens. Foto: Kohls
Auf einem Gelände eines Waiblinger Müllentsorgungsunternehmens ist eine Lagerhalle abgebrannt. Die meterhohen Flammen und eine Rauchsäule sollen in der Nacht zum Mittwoch weit sichtbar gewesen sein, wie ein Sprecher der Polizei am Mittwoch sagte.

Waiblingen. Ein Autofahrer entdeckte nachts das Feuer und wählte den Notruf. Wie es zu dem Großbrand in Waiblingen im Rems-Murr-Kreis kam, war zunächst unklar. Nach Polizeiangaben hatte das Unternehmen am Dienstagnachmittag Betriebsschluss.

In der Halle war Altpapier gelagert

Es seien demnach keine Mitarbeiter mehr auf dem Firmengelände gewesen. Menschen wurden durch das Feuer nicht verletzt. Nach Angaben der Polizei war in der Halle eine größere Menge Altpapier gelagert. Durch die große Hitzeeinwirkung wurden mehrere neben der Halle abgestellte Fahrzeuge ebenfalls beschädigt.

Schaden in siebenstelliger Höhe

Die umliegenden Feuerwehren sind derzeit mit einem Großaufgebot vor Ort. Ersten Schätzungen zufolge dürfte der Schaden im siebenstelligen Bereich liegen, nach aktuellem Kenntnisstand wurde niemand verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Industriegebiet Eisental kommt es derzeit aufgrund der Löscharbeiten zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren!

© dpa-infocom, dpa:220330-99-725092/3