Logo

Umwelt
Grüne Fassade soll Stuttgarts Klima helfen

Begrünte Fassade
Ein Neubau mit ein komplett begrünten Fassade entsteht in der Innenstadt in Stuttgart. Foto: Bernd Weißbrod
Eine grüne Lunge mitten in der Stadt: Ein großer Neubau in Stuttgart wartet mit einer Pflanzenfassade auf. Das hat Vorteile - im Sommer wie im Winter.

Stuttgart. Mit einer begrünten Fassade soll ein großer Neubau in der Stuttgarter Innenstadt einen Beitrag zu einem besseren Stadtklima leisten. Rund 11.000 Pflanzen wurden dafür an der Fassade des neuen Büro- und Geschäftsgebäudes «Calwer Passage» angebracht, wie eine Sprecherin des Bauherrs mitteilte.

Auf 1700 Metern laufen Pflanzen wie Immergrün, Winterjasmin und Strauchefeu außen über das Gebäude. Über digitale Sensoren gesteuert erhalten die Pflanzen das ganze Jahr über Wasser und Nährstoffe. Im Sommer soll die grüne Hülle für kühle Temperaturen und Schatten sorgen, im Winter für Isolation. Eine weiterer Zweck des Pflanzenmantels: Kohlendioxid und Feinstaub werden gebunden, Lärm verringert und Regenwasser gespeichert.

Doch das hat seinen Preis. Aufgrund der besonderen Konstruktion ist die Fassade den Angaben nach etwa doppelt so teuer wie eine gängige Fassade. Die Arbeiten an dem 17.000 Quadratmeter umfassenden Gebäude sollen in diesem Herbst abgeschlossen werden. Neben 22 Geschäften sind dort auch 16 Wohnungen untergebracht.

Neubau

© dpa-infocom, dpa:220813-99-371655/2