Logo

John Rutter erhält Preis der Europäische Kirchenmusik

John Rutter
Die undatierte Aufnahme zeigt den britischen Komponisten John Rutter. Foto: Nick Rutter/Archiv Foto: Nick Rutter/Archiv
Schwäbisch Gmünd (dpa/lsw) - Der britische Komponist John Rutter erhält den diesjährigen Preis der Europäischen Kirchenmusik. Die Stadt Schwäbisch Gmünd ehrt den 73-Jährigen mit dieser nun zum 21. Mal vergebenen Auszeichnung für seine Verdienste um die Geistliche Musik, wie sie am Freitag bekanntgab. Seine Kompositionen seien von großer suggestiver Kraft, die Profis, Laien und Publikum gleichermaßen berühre.
Schwäbisch Gmünd.

Zu Rutters großen Erfolgen zählen laut Mitteilung Werke wie «Gloria», «Requiem», «Magnificat» und «Mass of the Children» sowie geistliche Chormusik, die bei besonderen Anlässen des britischen Königshauses aufgeführt werden.

Oberbürgermeister Richard Arnold (CDU) wird Rutter den mit 5000 Euro dotierten Preis beim Festival Europäische Kirchenmusik in Schwäbisch Gmünd überreichen (5. Juli bis 4. August). Im Rahmen des Festivals gibt es am 18. Juli einen «Singing Day» mit dem Preisträger. Mit der Auszeichnung ehrt Schwäbisch Gmünd seit 1999 hochrangige Interpreten und Komponisten für wegweisende Leistungen im Bereich der Geistlichen Musik.

Informationen zum Festival