Logo

Ludwigsburg und Crailsheim zu Entscheidung: «Rampenlicht»

Ludwigsburg (dpa/lsw) - Die MHP Riesen Ludwigsburg und die Hakro Merlins Crailsheim begrüßen die Fortsetzung der Saison in der Basketball-Bundesliga mit einem Finalturnier. «Der deutsche Basketball steht jetzt im Rampenlicht und wir haben die Chance, uns von unserer besten Seite zu präsentieren», sagte Crailsheims Geschäftsführer Martin Romig am Dienstag. Zuvor hatte die bayerische Staatsregierung dem BBL-Konzept für das Zehner-Turnier im Juni in München zugestimmt.

Basketball
Ein Basketball fällt in den Basketballkorb. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild
Ludwigsburg.

«Dies ermöglicht uns in der schwierigen Zeit dennoch einen würdigen deutschen Meister zu küren und den Fans, zumindest im Wohnzimmer, ihre Teams verfolgen zu lassen», sagte Ludwigsburgs Chef Alexander Reil.

An dem Turnier in München, das am ersten Juni-Wochenende beginnen soll, nehmen neben Ludwigsburg und Crailsheim noch Ausrichter und Titelverteidiger Bayern München, Alba Berlin, die EWE Baskets Oldenburg, Rasta Vechta, Brose Bamberg, BG Göttingen, ratiopharm ulm und die Fraport Skyliners aus Frankfurt teil. Einer Vorrunde mit zwei Fünfer-Gruppen schließen sich Playoffs mit Viertel- und Halbfinale sowie dem Finale an. Die K.o.-Runde wird jeweils mit Hin- und Rückspiel ausgetragen, die Ergebnisse werden addiert.

Mitteilung der MHP Riesen Ludwigsburg

Mitteilung der Hakro Merlins Crailsheim