Logo

Kriminalität
Mutmaßliche Dealerbande aufgeflogen: Untersuchungshaft

Justitia
Eine Statue der Justitia hält eine Waage und ein Schwert in der Hand. Foto: Arne Dedert
Sieben Männer sollen im Raum Sindelfingen (Kreis Böblingen) einen regen Drogenhandel betrieben haben. Vier der Verdächtigen kamen in Untersuchungshaft, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten. Die mutmaßlichen Täter im Alter von 35 bis 47 Jahren sollen seit mindestens Februar vergangenen Jahres mit Kokain, Haschisch, Amphetamin, Marihuana und anderen Betäubungsmitteln gedealt haben. Bei Durchsuchungen bereits in der vergangenen Woche fanden Ermittler unter anderem kiloweise Drogen, einen Sprengkörper, Messer, Teleskopschlagstöcke und eine Schreckschusswaffe.

Sindelfingen. Pressemitteilung

© dpa-infocom, dpa:220517-99-323584/2