Logo

Obduktion: Keine Hinweise auf Gewalt bei Polizeieinsatz

Weil im Schönbuch (dpa/lsw) - Nach dem Tod eines Mannes bei einem Polizeieinsatz in Weil im Schönbuch (Kreis Böblingen) gibt es keine Hinweise auf äußerliche Gewalteinwirkung gegen seinen Körper. Das hat die Obduktion der Leiche ergeben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten. Das Ergebnis eines chemisch-toxikologischen Gutachtens lag zunächst nicht vor.

Polizei
Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild
Weil im Schönbuch.

Der 35 Jahre alte Mann war am Freitag gestorben. Laut Polizei befand er sich wohl in einem psychischen Ausnahmezustand und litt unter Wahnvorstellungen. Als er eine Bäckerei betrat, alarmierte eine Angestellte den Notruf. Darauf entriss er ihr das Telefon und floh. Als Polizisten ihn festnehmen wollte, wehrte er sich und verlor das Bewusstsein. Rettungskräfte konnten ihn nicht mehr reanimieren.

© dpa-infocom, dpa:210316-99-849406/2

Mitteilung 1

Mitteilung 2