Logo

Drogen
Schlag gegen mutmaßliche Gruppe von Drogenhändlern

Marihuana
Eine Polizistin hält kleine Tütchen mit Marihuana in den Händen. Foto: Christophe Gateau
Die Polizei hat eine mutmaßliche Bande von Drogenhändlern festgenommen, die in der Nähe von Stuttgart und im Allgäu tätig gewesen sein soll. Im Rems-Murr-Kreis nahmen Polizisten am Donnerstag sechs Tatverdächtige fest, wie das Polizeipräsidium Aalen und die Staatsanwaltschaft Stuttgart am Freitag mitteilten. Die Männer im Alter zwischen 26 und 32 Jahren befinden sich seit Donnerstag in Untersuchungshaft.

Aalen. Bei der Durchsuchung von zehn Wohn- und Lagerräumen beschlagnahmten die Beamten demnach rund zehn Kilogramm Marihuana und 500 Gramm Haschisch sowie Vermögen in fünfstelligem Wert. Die Ermittler waren den mutmaßlichen Drogenhändlern seit längerem auf der Spur. Bereits im Frühjahr 2021 sei ein Tatverdächtiger aus dem Rems-Murr-Kreis festgenommen worden, weitere Festnahmen folgten Ende der vergangenen Woche im Raum Kempten im Allgäu. Auch dort seien Drogen im Bereich von mehr als zehn Kilogramm beschlagnahmt worden.

Die Gruppe soll laut Polizei für den illegalen Handel von rund 330 Kilogramm Marihuana und sieben Kilogramm Kokain verantwortlich sein.

Mitteilung

© dpa-infocom, dpa:220506-99-186055/2