Logo

Studie: Zahl der Pflegebedürftigen in Baden-Württemberg nimmt stark zu

Eine Pflegefachkraft hilft einer Frau beim Aufstehen
Eine Pflegefachkraft hilft einer Frau beim Aufstehen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild Foto: Sebastian Gollnow
Die Zahl der Pflegebedürftigen in Baden-Württemberg wird einer Studie zufolge bis 2030 stark zunehmen. In acht Jahren werden demnach 710.000 Menschen auf entsprechende Hilfe angewiesen sein.
Stuttgart.

Wie aus dem am Donnerstag in Stuttgart veröffentlichten Pflegereport der Krankenkasse Barmer hervorgeht, werden bis 2030 etwa 710.000 Menschen mehr pflegebedürftig sein als jetzt. Das seien über ein Fünftel mehr Menschen, die dann Hilfe benötigten als bislang angenommen. Die Situation in der Pflege werde sich verschärfen, sagte Barmer-Landesgeschäftsführer Winfried Plötze. Zugleich würden zusätzlich 4000 Pflegekräfte fehlen. Die Studie wurde von Wissenschaftlern der Universität Bremen erstellt.

© dpa-infocom, dpa:220203-99-958768/2

Barmer