Logo

Vier Verletzte nach Überholmanöver

Rettungswagen im Einsatz
Ein Rettungswagen mit Blaulicht fährt über eine Straße. Foto: Jens Büttner/Archiv
Ulm.

Ulm (dpa/lsw) - Bei einem Überholmanöver ist eine Frau mit ihrem Wagen in ein entgegenkommendes Auto gekracht - vier Menschen wurden verletzt. Die 23-Jährige sowie zwei Menschen in dem anderen Fahrzeug erlitten am Sonntagmorgen schwere Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr musste eine 21-Jährige befreien, die nach dem Frontalzusammenstoß nahe Ulm mit ihren schweren Verletzungen im Auto eingeklemmt war. Dessen Fahrer wurde leicht verletzt. Trotz Überholverbots und einer unübersichtlichen Linkskurve hatte die 23-Jährige laut Polizei versucht, einen Bus zu überholen.

Mitteilung der Polizei